Block Bayer Mapping Action am 17. April

Zur aktuellen Seite der Mapping Action!

Nach zwei Tagen inhaltlicher Auseinandersetzung wollen wir dann am 17. April, dem Internationalen Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes, ins Handeln übertreten und dem zerstörerischen Agrogiganten BAYER mit unserem virtuellen Widerstand begegnen. Ohne vor die Haustüre treten zu müssen – #StayHomeNotSilent – werden wir mit dem Protestformat der Mapping Action gemeinsam Orte der agrarchemischen Zerstörung auf öffentlichen Karten kenntlich machen und über die Hashtags #toxictruth und #BlockBayer verbreiten. So wollen wir die umweltschädliche- und menschenrechtsverletzende Praxis des Konzerns bis an ihre Wurzeln zurückverfolgen und skandalisieren. Um uns zu motivieren und das Gefühl von Kollektivität zu stärken, wird es das Angebot geben, die Aktion in Echtzeit in Form einer gemeinsamen Online-Demo durchzuführen.

How-To Mapping Action

Hier könnt ihr das How-To herunterladen.

Die Datenbank werden wir am 15.04. hier veröffentlichen und am 17.04. bieten wir auch um 10:00 Uhr ein gemeinsames Mapping an. Weitere Infos folgen hier!